Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/aithra

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein fieser gemeiner Plan

Kennt ihr auch Leute, die grundsätzlich nie selbst schuld sind? Mein Ex ist so jemand, bzw. noch eine erweiterte Form davon. Er dreht es grundsätzlich so, dass er nicht schuld ist, nein er ist das Opfer! Das arme unschuldige Opfer... Er steht z.B. nicht nachts vor der Tür und klingelt weil er die Entscheidung dazu getroffen hat, ich bin schuld...Ich treibe ihn dazu. Und wisst ihr auch wie? Durch hinterhältige, fiese und gemeine Pläne, dir nur von Anderen eingeflüstert werden. Die Tatsache hinter all dem ist, dass ich ihn aufgrund von Entfremdung und unterschiedlichen Wert- und Lebensvorstellungen nicht mehr liebe. Ich habe mich getrennt und einfach um Abstand und Ruhe gebeten...that's it... Mein fieser gemeiner Plan.
13.5.17 15:38


Warum?

Warum kann "Mann" sich nicht normal trennen? Warum gibt es sooo viele Probleme? Ist das ein Problem der Mentalität? In unserer Beziehung schien er doch recht normal, warum auf einmal dieses Stalken und ins Leben einmischen? Wie kann man einen Mann, den man einmal wirklich geliebt hat, mittlerweile so sehr hassen?

Jahrelang kaum eine Reaktion auf das Ansprechen von Problemen und der Versuch bevor es zu spät ist, etwas zu retten...und dann wenn ich mich nach langem Zögern (auch wg. unserem gemeinsamen Sohn) endlich entscheiden habe ein neues Leben zu beginnen und mich zu trennen, dreht er durch und macht mir das Leben zur Hölle. Beschimpfungen, kurze Zeit später wieder liebe Worte, Eingriffe in mein privates Leben wie meine Wohnung, mein Handy, meine Schlüssel. Und immer im Hinterkopf, dass für meinen kleinen Sohn alles halbwegs normal und gesittet abläuft. 

Aber, wie soll das gehen? Mittlerweile wird er über meinen Ex mit hinein in seine Spielchen gezogen. Wie kann man einem knapp 5-jährigen erklären, dass der Papa Sachen zu ihm sagt, die ich Ihm nicht erfüllen kann? Angefangen von Kleinigkeiten, dass Mama und Papa sich drücken sollen oder Papa unbedingt bei uns schlafen soll...

So fing auch meine Horrornacht an...Mein Ex zu meinem Sohn "Wo soll ich heute schlafen?", der Kleine natürlich "da auch der Seite bei Mama im Bett". Das kam für mich nicht in Frage, schließlich sind wir getrennt und das schon länger... aber der Herr macht es sich nicht im Wohnzimmer bequem, sondern kommt in Schlafzimmer, betatscht mich, lässt mich nicht schlafen und droht mir weitere Nächte an. Telefonieren und/oder die Wohnung verlassen konnte ich nicht. Es nahm mir bei den Versuchen alles weg und versperrte mir den Weg. Aus eigener Kraft und ohne Verletzungen wäre ich nicht aus der Wohnung gekommen...

Ich habe wenig geschlafen diese Nacht und muss zum einen noch Arbeiten und zum anderen hat mein Zwerg heute Zirkusaufführung im Kindergarten und wieder muss man versuchen seine Gefühle im Zaum zu halten. 

Für mich war dies das letzte Mal! Egal wie, das nächste Mal kommt die Polizei. Auch wenn ich in dieser Nacht nichts tun konnte, ich werde nie klein bei geben. Egal wie sehr er versucht in mein Leben einzugreifen...Bis jetzt habe ich mich wegen unserem Sohn zurückgehalten, aber ich werde kämpfen. Ich hole mir mein Leben zurück!

12.5.17 10:16





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung